Dienstag, 19. August 2014

Bedienungsanleitung Modell "Zwergnase"

Achtung: Die nachfolgende Bedienungsanleitung gilt ausschließlich für das Modell "Zwergnase". Es sind erhebliche Abweichungen zu den Modellen "Prinz", "Prinzessin", "Krümel", "Maus" etc. möglich!

Die Sleep-Funktion endet etwa um 06.00 Uhr morgens. Abweichungen im Rahmen von 30 Minuten sind möglich und bedürfen keiner Überprüfung. Die morgendliche Inbetriebnahme erfordert einen Input von 120ml Flaschennahrung und eine frische Windel. Während des Verarbeitungsprozesses ruht Zwergnase eine weitere Stunde in der elterlichen Ladestation.

Anschließend ist Zwergnase voll funktionsfähig und bedarf eines umfangreichen Beschäftigungsprogramms. Es empfiehlt sich eine Dauerinstallation der Krabbeldecke im Wohnzimmer. Diverses Spielzeug (siehe Zubehör) ebenfalls bereithalten. Zwergnase läuft maximal 60 Minuten mit Autopilot. Durch ein akustisches Signal wird auf den absinkenden Füllstand hingewiesen. Zum Auffüllen Saftschorle oder Wasser bereithalten.

Durch Herumwälzen und quengeligen Rufton signalisiert Zwergnase Hunger. Dabei empfiehlt sich vor 10.00 Uhr 120ml Flaschennahrung, nach 10.00 Uhr ein Mittagsmenü. Eine frische Windel empfiehlt sich nach dem Mittagsmenü. Zwergnase zeigt deren Bedarf durch einen drückenden Signalton an. Eine Kontrolle der Dringlichkeit ist auch durch ein olfaktorisches Frühwarnsystem möglich. 

Danach sollte die Sleepfunktion aktiviert werden. Hierfür werden benötigt: Saft-/Wasserflasche, Spieluhr "Somewhere over the Rainbow", Schnuller, Mullwindel und Geduld. Die Aktivierung des Schlafmodus kann durchaus längere Zeit in Anspruch nehmen als dieser anhält.

Anschließend kann der Autopilot nicht aktiviert werden. Es bieten sich verschiedene Spielsachen an oder auch das Spiel "Kuckuck!". Durch Zungenschnalzen kann die Lachfunktion aktiviert werden. 

Zwischen 13.00 und 14.00 Uhr erfordert Zwergnase eine neuerlichen Input. Zur Auswahl stehen Obstbecher, Eierplätzchen, Banane, Wasser/Saftschorle ODER 160ml Flaschennahrung. Bei der ersten Variante kann je nach Tagesform zusätzlich Flaschennahrung bis 120ml notwendig sein. Vor der Flaschennahrung kann eine frische Windel notwendig sein.

Die Flaschennahrung sollte in der elterlichen Ladestation bei niedrigen Lichtverhältnissen zugeführt werden.
Der Sleepmodus startet dann meist automatisch. Der Sleepmodus variiert erheblich je nach Feinabstimmung. In Zwergnases Ladestation dauert er 30 bis 45 Minuten. In der elterlichen Ladestation 120 bis 180 Minuten! Körperliche Nähe ist dafür aber unverzichtbar.

Wird der kürzere Sleepmodus gewählt, ist ein neuerlicher Sleepmodus um ca. 17.00 Uhr nötig, der am einfachsten durch Autofahren oder Wageln gestartet wird.
Bis zu 30 Minuten Autopilot sind im Anschluss möglich. Baden aktiviert den Lachmodus besonders leicht. Achtung! Nach dem Bad muss ohne Verzögerung der Abendbrei zugeführt werden!

Ohne Bad wird der Abendbrei zwischen 18.00 und 19.00 Uhr notwendig. Danach kein Autopilot möglich.
Die letzte Sleepfunktion signalisiert Zwergnase durch Augenreiben und Schließen der Augen meist gegen 20.00 Uhr. Nach der Installation einer frischen Windel und der Verpackung im Schlafsack werden 200ml Flaschennahrung in der elterlichen Ladestation gegeben. Nach dem Starten des Schlafmodus Zwergnase vorsichtig in seine Ladestation legen. Sollte der Schlafmodus unterbrochen werden, kann er erst etwa 40 Minuten später wieder gestartet werden.

Bildnachweis: FreeImages.com / Michael & Christa Richert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen